Ausstattung
WMR-Versuchshalle

WMR-Versuchshalle

© IGtH

EXEPRIMENTELLE UNTERSUCHUNGEN

In der grundsanierten WMR Halle werden seit 2017 Versuche für verschiedene Forschungsprojekte durchgeführt.

Die Halle verfügt über einen Portalkran mit einer Hakenlast von 5 Tonnen. Weiterhin ist das Gebäude mit einem hydraulischem Labor und einem Suspensionslabor und einer Werkstatt ausgestattet.

Es werden Versuche zur grabenlosen Rohrverlegung, zu zyklisch axial belasteten Pfählen, zur Eindrinungung und zum Tragverhalten von Sugeimer-Gründungen, zum Verformungsverhalten von Monopiles, zur Gründung von WEA etc. durchgeführt.

ZYKLISCH AXIAL BELASTETE STAHLROHRRAMMPFÄHLE

Untersuchung zum Tragverhalten und zur Dimensionierung von zyklisch axial belasteten Stahlrohrrammpfählen

ZUGTRAGVERHALTEN VON SUCTION BUCKETS IN NICHTBINDIGEN BÖDEN

Die Versuche werden im Rahmen eines PtJ geförderten Forschungsprojekts durchgeführt.

Ansprechpartner:

Immo Sanders M.Sc.

VERSUCHSSTAND ZUR UNTERSUCHUNG ZYKLISCH HORIZONTAL BELASTETER PFÄHLE

Mit diesem Versuchsstand lassen sich kleine Modellpfähle mit großer Zyklenanzahl horizontal belasten. In den Versuchsbehälter wird der Modellsand mit der "Funnel-Method" eingerieselt, um einen homogenen Sandkörper mit definierter Lagerungsdichte zu erhalten.

 Ansprechpartner:

Dennis Frick M.Sc.

VERSUCHSSTAND ZUR GRABENLOSEN VERLEGUNG VON LEITUNGEN

In diesem Versuchstand wird das Reibungsverhalten von Fernwärmeleitungen unter zyklischer Belastung untersucht.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Tim Gerlach